Garmin Edge Touring im Produktcheck:
Ordentlich ausgestattetes Navi für Tourenradler

Garmin Edge Touring Test - Produktbild

Bewertung: 3,9 / 5,0 3,9 von 5 Punkten

Preis-Leistung: 4,0 / 5,0 3,8 von 5 Punkten


Preis bei Amazon.de:  249 € ~175 €
Versandkostenfreie Lieferung bei Amazon.de ab 29 €


Das Garmin Edge Touring* ist ein Fahrrad-Navi, das gezielt auf die Bedürfnisse von Tourenradlern ausgerichtet ist. Es lässt sich wie ein Auto-Navigationsgerät einfach bedienen und enthält im Lieferumfang bereits eine Europakarte. Die Ausstattung ist gut, und die Akkulaufzeit kann sich mit bis zu 15 Stunden sehen lassen.

Produktbericht: Garmin Edge Touring

Lieferumfang

Im Lieferumfang sind folgende Artikel enthalten:

  • das Fahrrad-Navi selber
  • eine Fahrradhalterung (Vierteldrehung-Mechanismus)
  • ein USB-Kabel (zur Verbindung mit dem PC und zum Laden)
  • europaweite Garmin-Fahrradkarten auf microSD™-Speicherkarte (bereits im Edge eingelegt)
  • eine Schnellstartanleitung

Anwendung und Handhabung
Bewertung: 4,0 / 5,0

Displayanzeige selber konfigurierbar

Garmin Edge Touring BildDas Display weist eine ausreichende Helligkeit auf und ist auch bei Sonnenlicht gut ablesbar. Mit 2,6 Zoll (6,6 Zentimeter) Diagonale ist es eher klein, aber noch ausreichend groß. Das Navi ist handlich und wirkt sehr robust.

Praktisch ist, dass Du selber konfigurieren kannst, welche Werte bei der Fahrt angezeigt werden – und wie groß („frei wählbare Datenfelder“). Maximal ist die gleichzeitige Anzeige von bis zu zehn verschiedenen Werten möglich. Dabei kannst Du aus 34 verschiedenen Werten auswählen (manche, wie die Herzfrequenz, sind jedoch nicht immer verfügbar).

Gute Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit kann sich sehen lassen: Mit 15 Stunden ist das Edge Touring ein ausdauernder Begleiter (besser als das TEASI One³, nicht ganz so gut wie das Garmin Edge 810). Je nach Grad der Nutzung kann der tatsächliche Wert auch darunter liegen; unter anderem verbraucht die Displaybeleuchtung viel Akku, wenn sie häufig aktiviert ist. In der Praxis liegt der Wert etwa bei zehn bis 12 Stunden. Auch dies ist schon beachtlich und reicht im Regelfall auch für längere Tagestouren. Wenn Du mehrtägige Touren vorhast, auf denen es zwischendurch nicht die Möglichkeit gibt, das Navi aufzuladen, solltest Du überlegen, Dir auch den Power Traveller Pack – damit erhöhst Du die Gesamt-Akkulaufzeit auf rund 35 Stunden.

Das Garmin Edge Touring ist wasserdicht nach IPX7. Damit kann es auch in Wasser getaucht werden und Dauerregen stellt kein Problem für ihn dar.

Einfache Bedienung

Die Bedienung des Navis funktioniert dank des resistiven Touchscreen auch mit Handschuhen sowie bei Nässe und Feuchtigkeit. Die Navigation innerhalb des Navis funktioniert über Wischbewegungen und klappt auch beim Fahren gut. Wie die Bedienung funktioniert, hat man relativ schnell verstanden, da sie ziemlich intuitiv ist (ähnlich wie bei vielen Auto-Navigationsgeräten).

Funktionen und Ausstattung
Bewertung: 3,8 / 5,0

Anzeige und Aufzeichnung von Daten: Alle wichtigen Werte

Garmin Edge Touring AnzeigeEigentlich ist es ausdrücklich als Navi (d.h. zur Navigation) gedacht, aber die wichtigsten Informationen und Leistungsdaten werden auch von Edge Touring aufgezeichnet und angezeigt. Dazu gehören natürlich die Geschwindigkeit, die Distanz und die verstrichene Zeit sowie die jeweiligen entsprechenden Durchschnitts- bzw. Gesamtwerten. Auch für den Tourenradler ist es ja interessant, diese Werte zur Verfügung zu haben. Die Herzfrequenz kann ebenfalls gemessen werden, allerdings ist dazu ein zusätzlicher Brustgurt nötig, der per ANT+ mit dem Navi verbunden werden kann.
Das Garmin Edge Touring verfügt über einen barometrischen Höhenmesser und zeichnet mit seiner Hilfe die zurückgelegten Höhenmeter, die Steigung und die Vertikalgeschwindigkeit auf und zeigt sie auch live an.
Die intelligente Messweise des Edge Touring liefert interessante Informationen und ermöglicht eine sinnvollere Auswertung der Messergebnisse: Bei Ampeln oder ähnlichen kurzzeitigen Stops wird die Aufzeichnung ebenfalls angehalten („Autopause“); durch die Funktion „Auto-Lap“ werden automatisch Zwischenzeiten nach bestimmten Distanzen angezeigt bzw. aufgezeichnet.
Nicht möglich ist es, Workouts explizit als solche aufzuzeichnen.

Als weitere Funktion verfügt das Garmin Edge Touring über einen Kompass.

Karten, Routen und Navigation des Garmin Edge Touring

Karten im Lieferumfang
Garmin Edge Touring NavigationDie Ausrichtung auf Nutzer, die das Navi für Fahrradtouren nutzen möchten, lässt sich auch an der standardmäßigen Ausstattung des Fahrrad-Navis mit ordentlichem Kartenmaterial ablesen. Die im Lieferumfang enthaltene Karte wird auf einer MicroSD-Karte geliefert. Es handelt sich dabei um eine europaweite Garmin-Fahrradkarte auf OpenStreetMap-Basis, auf der auch alle Fahrradwege verzeichnet sind. Sie enthält viele wichtige POIs (Points of Interest – z.B. Restaurants, Tankstellen etc.).

Verschiedene Möglichkeiten der Routenerstellung
Für die Routenerstellung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst die Routen direkt am Gerät oder mit Hilfe der Software Garmin BaseCamp (siehe unten) erstellen.
Eine erste Option – die einfachste – ist natürlich, einfach eine Adresse oder einen Point of Interest (also eine Sehenswürdigkeit, ein Restaurant oder Ähnliches) anzugeben. Wie bei einem Auto-Navi ermittelt das Garmin Edge Touring dann die Route.
Eine weitere Option für die Routenerstellung ist der Einsatz der RoundTrip-Funktion. Hier kannst Du als Startort Deinen aktuellen Standort oder einen anderen Ort angeben, die gewünschte Kilometerzahl nennen und das Gerät macht Dir Vorschläge für verschiedene Rundtouren.
Darüber hinaus kannst Du auch eine Route zwischen zwei verschiedenen POIs (Points of Interest) festlegen.
Mit der Trackback-Funktion kannst Du auch einfach zurück zum Ausgangspunkt navigieren, wenn Du Dich bereits auf Deiner Tour befindest.

Für die Routenerstellung gibt es verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, die die Routenberechnung beeinflussen. Zum Einen wird bei der Erstellung einer Route der gewählte Modus berücksichtigt, von denen es drei gibt: Tourenrad, Rennrad und Mountainbike. Außerdem kannst Du festlegen, wenn Du nicht asphaltierte Wege oder unbefestigte, schmale Pfade vermeiden möchtest.

Turn-by-Turn-Navigation
Die Navigationsfunktion des Garmin Edge Touring führt Dich wo es möglich ist über Radwege. Bei der Turn-by-Turn-Navigation gibt das Navi bei Wegabzweigungen Signaltöne von sich, welche das Abbiegen und die Richtung anzeigen. Außerdem ist der Abbiegehinweis natürlich auch auf dem Screen des Navis zu sehen.

Konnektivität: Nur Herzfrequenzsensor kann angeschlossen werden

Bei den Anschlüssen punktet das Garmin Edge Touring mit der Garmin-eigenen Technologie ANT+. Hierüber kann optional ein externer Herzfrequenzsensor angeschlossen werden. Bei ANT+-fähigen E-Bikes lässt sich auch im Navi der Batterieladestand des E-Bikes anzeigen. Der Anschluss anderer Sensoren ist nicht möglich – hierin grenzt sich das auf Fahrradtouren zugeschnittene Edge Touring vom auch für sportliche Aktivitäten ausgelegten Garmin Edge 810 ab. Zum Aufladen oder zum Verbinden das Navis mit dem Computer liegt ein USB-Kabel bei. Dieses könnte länger sein – mit ca. 40 cm ist es recht kurz.

Software / Apps: Garmin Connect und BaseCamp
Bewertung: 4,0 / 5,0

Zwei Apps sind für die Verwendung des Garmin Connect 810 relevant: Garmin Connect und Garmin Basecamp. Beide erfüllen ihren Zweck sehr gut und überzeugen uns, die kleinen Schwächen fallen kaum ins Gewicht.

Garmin Connect

Screenshot Garmin Connect-AppIn der App Garmin Connect kannst Du Deine bisherigen Aktivitäten einsehen: Durchschnittsgeschwindigkeit, gefahrene Kilometer, verbrauchte Kalorien… Wenn Du bestimmte Sensoren wie zum Beispiel einen Herzfrequenz-Brustgurt verwendest, siehst Du auch diese Werte in der App. Es ist möglich, mehr als ein Gerät mit der App zu verbinden – wenn Du zum Beispiel auch eine Fitness-Uhr von Garmin besitzt, gehen auch Messungen der Uhr in die Auswertungen der ein. Aktivitäten werden automatisiert zu Garmin Connect hochgeladen.
Garmin Connect ist fürs Smartphone verfügbar, und zwar für die Betriebssysteme Apple iOS, Android und Windows Phone. Außerdem kannst Du sie über diese Web-App auf dem Computer verwenden.

Garmin BaseCamp

Die Tourenverwaltung funktioniert über die Software BaseCamp. Eine wichtige Funktion der App ist die Verwaltung der Karten, die Du über diese App auf das Garmin Edge Touring übertragen kannst. Hier kannst Du Touren erstellen oder vorhandene Touren (von Dir selber oder von anderen) aufrufen und diese dann auf Dein Fahrrad-Navi übertragen. Außerdem kannst Du bei Karten, die dreidimensional vorliegen, das Gelände betrachten – zum Beispiel um Dich mental auf eine Tour einzustimmen. Über Geo-Tagging von Fotos kannst Du diese Wegpunkten einer Strecke zuordnen. So kannst Du Touren im Nachhinein noch einmal erleben und diese mit anderen teilen.
Die App ist nicht für Smartphones verfügbar, sondern nur den PC. Hier findest Du mehr Infos zu der Software.

Unser Urteil zu den Apps: Beide Apps bestehen schon seit Längerem und funktionieren inzwischen sehr gut. Das Design der BaseCamp-App mutet etwas veraltet an, von der Funktionalität her gibt es aber nichts zu beanstanden. Positiv ist bei der Connect-App, dass sie für viele verschiedene Handy-Betriebssysteme verfügbar ist und dass auch weitere Geräte aus dem Garmin-Universum verbunden werden können. Wenn man tatsächlich noch andere Garmin-Geräte hat, macht es Sinn. Wenn man hingegen noch Geräte (zum Beispiel eine Laufuhr) von anderen Herstellern hat, funktioniert die Kombination so leider nicht.

Fazit zum Garmin Edge Touring: Für Tourenradler empfehlenswert
Gesamtbewertung: 3,9 / 5,0

Garmin-Edge-Touring-Plus_06mDas Garmin Edge Touring hat genau die Funktionen, die Tourenradler benötigen – und enthält auch direkt im Lieferumfang das benötigte Kartenmaterial. Das Display ist trotz seiner geringen Größe gut ablesbar. Der Preis ist für den Funktionsumfang aus unserer Sicht eher hoch.

Unsere Bewertungen in den Kategorien:

  • Anwendung und Handhabung (40%): 4,0 / 5,0
  • Funktionen und Ausstattung (50%): 3,8 / 5,0
  • Apps und Software (10%): 4,0 / 5,0

Dies ergibt eine Gesamtbewertung von 3,9 / 5,0.

Alternativen zum Garmin Edge Touring
Das TEASI One³ ist eine noch etwas besser ausgestattete Alternative, die zudem preisgünstiger erhältlich ist. Das Garmin Edge 200* hat zwar ein deutlich einfacheres Display, ist aber noch günstiger erhältlich.
Wenn Du nach einem noch besser ausgestatteten Gerät suchst, das auch über Livetracking verfügt und an das Du zudem unterschiedliche externe Sensoren anschließen kannst, solltest Du Dir das Garmin Edge 810 ansehen.

Allgemeine Daten

  • Abmessungen: 5,1 x 9,3 x 2,5 cm
  • Anzeigegröße, Breite x Höhe: 3,6 x 5,5 cm; 6,6 cm Diagonale
  • Anzeigeauflösung, Breite x Höhe: 160 x 240 Pixel, Touchscreen
  • Touchscreen: Ja
  • Farbdisplay: Ja
  • Gewicht: 98 g (3,5 Unzen)
  • Batterie: Lithium-Ionen-Akku
  • Betriebsdauer der Batterien: Bis zu 15 Stunden
  • Wasserdichtigkeit: IPX7
  • GPS-fähig: Ja
  • Hochempfindlicher GPS Empfänger: Ja
  • Barometrischer Höhenmesser: Ja
  • Übertragung von Gerät zu Gerät (Daten werden drahtlos mit ähnlichen Geräten ausgetauscht): Nein
  • Vibrationsalarm: Nein

Karten und Speicher

  • Basiskarte: Ja
  • Möglichkeit, Karten hinzuzufügen: Ja
  • Akzeptiert Speicherkarten: microSD™-Karte mit Garmin Cycle Map
  • Wegpunkte: 200
  • Routen: Ja
  • Rundenverlauf:

Radfahrfunktionen

  • Geschwindigkeits-/Trittfrequenzsensor: Nein

Lauf- und Radfahrfunktionen

  • Herzfrequenzmessgerät: Ja (optional)
  • Laufsensor: Nein
  • Virtual Partner® (Trainieren gegen eine virtuelle Person): Nein
  • Virtual Racer™ (trete gegen andere Aktivitäten an): Nein
  • Streckenfunktion (Sie können Strecken übertragen und diesen folgen): Ja
  • Auto Pause® (Stoppuhr wird automatisch angehalten z.B. wenn Sie an einer Ampel stehenbleiben): Ja
  • Auto-Lap® (Automatischer Start einer neuen Runde): Ja
  • Auto Scroll (Automatisches Anzeigen von Datenseiten während des Trainings): Nein
  • Multisport: Nein
  • Erweitertes Training (Erstellen Sie eigene, zielorientierte Trainingseinheiten): Nein
  • Pace-Alarm (Wenn Sie vom eingestellten Pace abweichen, wird ein Alarm ausgelöst): Nein
  • Zeit- oder Distanz-Alarm (Wenn Sie einen voreingestellten Wert erreichen, ertönt ein Alarm): Nein
  • Intervalltraining (Stellen Sie Trainings- und Pausenintervalle ein): Nein
  • Herzfrequenzbasierte Kalorienberechnung: Ja
  • Training Effect (Auswirkung einer Aktivität auf die aerobe Fitness): Nein
  • Displayansichten individuell anpassbar: Ja
  • Mit Leistungsmessgeräten kompatibel (Anzeige von Leistungsdaten von kompatiblen ANT™ + Sport-Leistungsmessgeräten dritter Anbieter): Nein
  • Temperatur (zeigt die Temperatur an und zeichnet sie auf): Ja
  • stoßfest: Nein

Garmin Connect™

  • Mit Garmin Connect™ kompatibel (Online-Community zur Analyse, Klassifizierung und zum Austausch von Daten): Ja
  • Automatische Synchronisierung (Automatische Übertragung von Trainingseinheiten auf den Computer): Nein

Zusätzliches

  • Round-Trip-Routing: Ja
  • Routenplaner: Ja
  • Kompatibilität mit LEVs/Elektrofahrrädern über ANT+: Ja

Quelle: Herstellerangaben von garmin.com

Amazon-Kundenrezensionen zum Garmin Edge 810

Kundenrezensionen © 1998 – 2016 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Features & Eigenschaften
  • Akkulaufzeit: 15 Stunden
  • Gewicht: 98 g
  • Display-Größe: 2,6 Zoll

  • Barometr. Höhenmesser
  • Sensoren anschließbar
  • GPS
  • Wasserdicht (IPX7)
  • Farbdisplay
  • Touchdisplay
Vorteile & Nachteile
  • Ordentliche Ausstattung
  • Guter GPS-Empfang
  • Kompakt & robust
  • Display gut ablesbar und bedienbar
  • Karte für Europa im Lieferumfang enthalten
  • Display eher klein
  • BaseCamp-Software veraltet
Preis
  • Preis ca.: 175 €
  • UVP: 249 €

  • Testergebnisse
  • Gesamtbewertung: 3,8/5,0
  • Preis-Leistung: 4,0/5,0

  • Preisvergleich Garmin Edge Touring

    Alle Preise enthalten Mehrwertsteuer. Die Preise könnten sich geändert haben, da eine zeitgenaue Aktualisierung des Preises technisch gesehen nicht immer möglich ist. Bitte überprüfe den aktuellen Preis in den jeweiligen Onlineshops.

     


    Zur Startseite

    Blogtotal

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen